Donnerstag, 30. April 2009
schwermetall
schwermetall
training_in_soelden
training_in_soelden
service_dieter-oberhauser
service_dieter-oberhauser
andi-1
andi-1
andi-2
andi-2

Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Diese Woche hatte ich die letzte Operation an meinem gebrochenen Schienbeinkopf.

Dr. Christian Fink entfernte am Montag Vormittag die 6 Schrauben und die Platte in einem problemlosen Eingriff. Für die nächsten Tage muss ich noch mit Krücken gehen, damit die lange Narbe Ruhe hat und ordentlich verheilen kann.

Die 2 Wochen vor der Operation war ich jeweils 2 Tage mit meinen Trainern und Kollegen Schifahren. Zuerst war ich zusammen mit Benni Raich in Hochsölden 2 Tage Super G trainieren. Dies waren die ersten Trainingstore (Fanclubrennen ausgeschlossen) seit meinem Sturz vor ca. 15 Monaten. Die Woche darauf fuhren ich zusammen mit Georg Streitberger, Christoph Gruber und Benni Riach am Rettenbachferner 2 Tage Abfahrts-Gleitkurven.

Jeweils am ersten Tag hatte ich so meine Timingprobleme. Das hohe Tempo und die Tore waren sehr ungewohnt. Überraschenderweise ist es am zweiten Tag immer schon recht gut gegangen. Das Knie schmerzte auch nicht übertrieben.

Im Nachhinein gesehen war es schon richtig, so lange mit der Metallentfernung zu warten, denn diese 4 Trainingstage waren noch einmal ein ordentlicher Motivationsschub für den Sommer. Früher wäre es aber von meiner körperlichen Verfassung her noch nicht möglcih gewesen. Also soweit hat es meiner Meinung nach gepasst.

Sollte die Heilung meiner Narbe planmäßig verlaufen, werde ich Ende nächster Woche vielleicht noch zu unserem ersten Kondikurs nachreisen. Starkes Training wird zwar sicher nicht möglich sein, aber unseren Physio werde ich schon strapazieren :-)

Also bis auf weiters, es sollte jetzt doch wieder regelmäßigere Infos geben

Grüße

Andi