Donnerstag, 16. Juli 2009
einschulung_siomon-eder
einschulung_siomon-eder
besprechung
besprechung
unser-chef
unser-chef
reini-und-ich
reini-und-ich
klaus-bei-kontrolle
klaus-bei-kontrolle
andi
andi
vollgas
vollgas
4-kaputte-knie
4-kaputte-knie

Hallo liebe Leserinne und Leser!

Letzte Woche hatten wir unseren dritten Kondikurs in der laufenden Vorbereitungsphase. Diesmal waren wir beim schon sehr traditionsreichen Kurs in Going beim Stanglwirt.

In dieser Woche standen einige intensive Einheiten auf dem Programm. Vor allem die Einheiten in der Kraftkammer sind für mich jetzt sehr wichtig. Aber auch die erste intensive Laufeinheit konnte ich absolvieren. Zwar sind noch keine Sprints oder ähnliches möglich, aber Intervallläufe bergauf gehen schon. Zur Abwechslung spielten wir auch zwei Mal Tennis. Da ging es eigentlich weniger um die spielerische Klasse, die weder mein Partner noch ich haben, sondern viel mehr um neue Bewegungsabläufe wieder in den Kopf zu bekommen.

Zum Abschluß der Trainingswoche hatte wir einen Biathlonbewerb in Hochfilzen. Die 3 Mann Teams wurden nach einem Inlineskate Rollentest zusammensetzt. So war ich mit Kondi Trainer Reini Ronacher und Localhero Romed Bauman im Team. Nach kurzer Einschulung durch Biathontrainer Alfred Eder (die meisten von uns waren ja in Hochfilzen beim Bundesheer und hatten so ein Gewehr zumindest schon einmal in der Hand) legten wir mit dem Schußtraining los. Wir hatten natürlich einige Erleichterungen, so schossen wir aufgelegt und auf die große (10cm) Scheibe. Die Entfernung von 50m bleib uns aber nicht erspart.

Beim Bewerb musste dann jeder von uns eine 1000m Runde laufen, 5 Schüsse abgeben und dann auf den Staffelpartner übergeben. Der mussten dann notfalls in die 150m lange Strafrunde bzw. konnte seine 1000m in Angriff nehmen. 3 Mal kam jeder Läufer dran. So war es spannend bis zum Schluss, und erst beim Vorletzten Schießen konnte ich den Rückstand auf die Gruppe Streitberger, Evers und Scheiber aufholen, indem Andi Evers einen Fehler schoss und ich Romed Baumann ohne Strafrunde losschicken konnte. Der lief/schoss die Führung sicher mit 7 Sekunden Vorsprung ins Ziel.

Das war eine super Abwechslung für uns und ich denke, dass es vielleicht nächstes Jahr eine Revanche geben wird.

Herzlichen Dank für die Einladung beim Stanglwirt und beim Biathlon Team in Hochfilzen!!

Schöne Grüße

Andi