Mittwoch, 25. November 2009

Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Am Dienstag sind wir nach Kanada aufgebrochen. Wie auch in den Jahren zuvor bereiteten wir uns in Sun Peaks auf die ersten Weltcuprennen vor.

Leider hatten wir auch hier kein Glück mit dem Wetter. Es schneite fast jeden Tag ein wenig und so war es trotz intensivster Anstrengungen unserer Trainer nicht möglich eine richtig gute Piste herzuzaubern. Einzig am Montag, unserem letzten Tag konnten wir einigermaßen Abfahrt trainieren. Und so haben wir dann zu Mittag die sechs stündige Autofahrt nach Lake Louise in Angriff genommen. Da wir hier unserer MEZ wieder um eine Stunde näher gekommen sind, ist es schon Abend geworden.

Heute haben wir im Prinzip frei gehabt. Vormittags war ich mit meinen Kollegen am See spazieren und am Nachmittag machte ich eine lockere Einheit am Ergometer und ein paar Rumpfkräftigungsübungen. Und morgen geht es dann los.

 

Ausblick auf das erste Rennen:

Ich muss gestehen, ich habe mir das schon ein wenig leichter vorgestellt. Aber meistens kommt es eben anders als man denkt. Wenn ich mich zurückerinnern soll, wo ich zuletzt auf harter Piste trainiert habe ? ich weiß es nicht so genau. Sicher die EC-Rennen auf der Reiteralm waren schon sehr gut, nur dort war ich zu Beginn auch mit der Piste überfordert. Und leider war das auch nur ein Lauf pro Tag und kein Training. In Sölden bin ich einen Tag auf der vereisten Weltcuppiste gefahren ? für meinen schitechnischen Stand damals leider zu früh, außerdem plagte mich zu dieser Zeit auch massiv mein Rücken. Stichwort Rücken, leider bin ich diese Probleme immer noch nicht 100%ig los und so kann man sehen, dass ich einen nicht sehr zufriedenstellenden Herbst hatte. Wie meine eigentliche Problemzone, mein rechtes Knie bei Extrembelastung funktioniert konnte ich leider nur begrenzt testen. Weiters fehlen einfach auch noch Anhaltspunkte beim Materialsetup.

Aber egal, genug des Schlechten. Morgen geht es endlich los. Mit der Startnummer 31 (es gibt zwei 30. in der WCSL) werde ich morgen zum Ersten Mal wieder bei einer Weltcupabfahrt (1. von drei Trainings) mit dabei sein. Ich bin schon echt neugierig wie ich zurecht komme und wie das Gefühl sein wird.

Schöne Grüße vorerst aus Lake Louise

Andi

Fotos aus Sun Peaks